24-Stunden-Filiale

Die Automatenlösung vom Kaffeekontor Bayern

 

Die letzten Monate haben gezeigt: Unternehmerische Kreativität ist wichtiger denn je. Vertriebliche Alternativen zum klassischen Ladengeschäft sind in Zeiten erhöhter Sicherheits- und Hygienemaßnahmen gefragt. Der Verkauf über das Internet ist eine Option – Automatenlösungen sind eine andere. Das Kaffeekontor Bayern zeigt, wie es geht.

Herr Huber, Sie sind Geschäftsführer des Kaffeekontor Bayern. Sie betreiben einen Onlineshop und mehrere Läden in Bayern, in denen Sie Kaffeebohnen, Kaffeemaschinen und das passende Zubehör verkaufen. Seit Mitte März steht vor Ihrer Filiale in Ingolstadt auch ein Automat. Was hat Sie dazu bewogen?

„Überlegungen dazu gab es schon länger, dennoch haben wir die Entscheidung recht spontan getroffen. Wie so viele

andere Unternehmen mussten auch wir Corona-bedingt unsere Läden schließen. Da kam uns die Idee, dass wir das, was wir sonst im Laden anbieten, unseren Kunden über eine Automatenlösung zur Verfügung stellen.“

Nehmen Ihre Kunden den Automaten an?

„Ja, das neue Angebot hat sich schnell herumgesprochen und Interesse geweckt. Auch jetzt, da unsere Läden wieder geöffnet haben, wird der Automat gut genutzt – vor allem außerhalb unserer Ladenöffnungszeiten, abends und am Wochenende. Der Automat ist immer zugänglich und befüllt, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. In der aktuellen Situation hat das den Vorteil, dass Kunden, die möglichst wenig Kontakt suchen, unsere Produkte auch ohne den Ladenbesuch bekommen und diese einfach kontaktlos bezahlen können.“

Wie funktioniert die Lösung?

„Im Automaten ist eine Software integriert, über die wir praktisch alle Vorgänge nachvollziehen und steuern können. Auf einen Klick sehen wir den Status des Automaten: wie viel und was verkauft wurde, wie der Warenstand ist, wann nachgefüllt werden muss. Die Bezahlung und Netzanbindung wird über VR Payment abgewickelt, ganz einfach und unkompliziert. Das Payment ist direkt integriert, sodass wir alle gängigen Debit- und Kreditkarten sowie mobiles Zahlen mit dem Smartphone ermöglichen können. Das wird von unseren Kunden sehr gut angenommen.“

Wie geht es nun weiter?

„Im Moment optimieren wir unser Produktsortiment und testen, was sich über den Automaten gut verkauft und was nicht. Es hat sich zum Beispiel schon jetzt herauskristallisiert, dass Kaffeebohnen stärker nachgefragt werden als Zubehör wie Wasserfilter oder Reinigungspulver. Dementsprechend passen wir das Angebot an. Grundsätzlich bin ich überzeugt, dass das ein Vertriebskanal ist, der für viele Händler interessant sein kann. Die Automatenlösung funktioniert ortsunabhängig und sehr flexibel. Gerade für starke Marken und Läden mit kleiner Ladenfläche ist das sehr spannend, da sind ganz viele Anwendungen denkbar.“


Wo Automaten überall zum Einsatz kommen, lesen Sie hier.

Weitere Informationen zu den Automatenlösungen von VR Payment finden Sie hier:
vr-payment.de/automatenloesungen

 

Auch interessant

Zurück

#PaymentPower News
Im Postfach

Jetzt anmelden und alle 14 Tage den Newsletter erhalten.

 

We've got
The Power

Besuchen Sie unsere Website für die komplette #PaymentPower!

VR Payment Website