3D Secure 2: Die Uhr tickt

Onlineshops jetzt umstellen auf Zwei-Faktor-Authentifizierung

 

Der 31. Dezember 2020 ist Stichtag: Danach werden hierzulande Kreditkartenzahlungen ohne eine starke Kundenauthentifizierung nicht mehr genehmigt. Im E-Commerce müssen sich Kunden dann mittels zweier unabhängiger Faktoren aus den Bereichen Wissen, Besitz oder Inhärenz authentifizieren.

Höchste Zeit für Sie als Onlinehändler, Ihre Plattformen an die neuen Vorgaben anzupassen. Alles, was es dafür braucht, ist die Umstellung Ihres Onlineshops auf 3D Secure 2 – eine Weiterentwicklung des in die Jahre gekommenen Sicherheitsprotokolls EMV 3D Secure (3DS) der großen Kreditkartenorganisationen. Im Zuge dessen wurde aus „Secure Code“ bei Mastercard „Identity Check“, „Verified by Visa“ ist durch „Visa Secure“ abgelöst worden.

Die Vorteile des neuen Protokolls:

  • Hohe Nutzerfreundlichkeit: Die neue 3DS-Version bietet eine integrierte, leicht zu navigierende Sicherheitsabfrage. Der Transaktionsvorgang wurde dafür umfassend überarbeitet und die „Schmerzpunkte“ des alten Protokolls ausgeglichen. Es gibt keine Weiterleitungen mehr und auch keine Skalierungsprobleme. Laut Visa führt das zu circa 66 Prozent niedrigeren Abbruchraten – und damit zu mehr Umsatz auf Ihrer Seite.

  • Mobile und In-App: 3D Secure 2 unterstützt mobile Zahlungen ebenso wie In-App-Payments. Ganz gleich, über welches Endgerät und welche Anwendung Ihre Kunden bei Ihnen bestellen: Sie genießen immer vollen Zahlungskomfort.

  • Verbesserte Risikoanalyse: Eine weiter gefasste Datenerhebung verbessert die Risikoanalyse, wodurch mehr Transaktionen direkt genehmigt werden und die Betrugsraten laut Mastercard um etwa 50 Prozent sinken. Die gesetzlichen Anforderungen zur Zwei-Faktor-Authentifizierung sind bei 3DS 2 selbstverständlich berücksichtigt, inklusiver aller möglichen Ausnahmen.

Der Knackpunkt: Über das neue Sicherheitsprotokoll werden mehr Informationen als bisher an den Kartenherausgeber übertragen. Deshalb müssen Sie Ihre bisherigen Schnittstellen anpassen und ausbauen. Welche technischen Umstellungen im Einzelnen nötig sind, hängt ab von der Anbindung des Payments in Ihrem Onlineshop. Ihr Zahlungsdienstleister steht Ihnen dabei zur Seite.

Mehr Informationen zur Integration von 3D Secure 2 finden Sie bei VR Payment unter:
http://www.vr-payment.de/3d-secure-2

Auch interessant

Zurück

#PaymentPower News
Im Postfach

Jetzt anmelden und alle 14 Tage den Newsletter erhalten.

 

We've got
The Power

Besuchen Sie unsere Website für die komplette #PaymentPower!

VR Payment Website