Apple Pay und Google Pay

So einfach akzeptieren Sie als Händler Mobile Payment

 

Ohne Brieftasche einkaufen? Mit mobilen Bezahlmethoden wie Apple Pay und Google Pay geht das ganz leicht. Der Kunde kann sein Handy nutzen, um den Einkauf zu bezahlen. Doch was müssen Sie als Händler tun, um die Zahlung anzunehmen? Mobile Payment ist überraschend einfach und hat nur zwei Voraussetzungen:

Voraussetzung 1: Ein NFC-fähiges Terminal

Die Verbindung zwischen dem Smartphone des Kunden und dem Bezahlterminal wird via NFC (Near Field Communication) Kontaktlos-Technologie hergestellt. Aber keine Sorge: Moderne Terminals sind grundsätzlich NFC-fähig – so auch alle Geräte von VR Payment.

Voraussetzung 2: Kartenakzeptanz

Da die Bezahlung beim Mobile Payment über die vom Kunden hinterlegte Karte abgerechnet wird, braucht der Händler die entsprechende Akzeptanz. Ein Beispiel: Zahlt der Kunde via Google Pay und dort hinterlegter Mastercard, so ist beim Händler die entsprechende Kreditkartenakzeptanz erforderlich.


Fazit: Wer als Händler über ein NFC-fähiges Terminal und die entsprechende Kartenakzeptanz verfügt, bietet auch schon Mobile Payment an. Ein spezieller Vertrag mit Apple Pay oder Google Pay ist nicht nötig.

Auch interessant

Zurück

#PaymentPower News
Im Postfach

Jetzt anmelden und alle 14 Tage den Newsletter erhalten.

 

We've got
The Power

Besuchen Sie unsere Website für die komplette #PaymentPower!

VR Payment Website