CDC… was?

PIN-Eingabe, Belegunterschrift… all das kostet Zeit an der Kasse. Schneller geht’s dank CDCVM mit Mobile Payment.

 

Sie kennen sie, die Klassiker an der Kasse: Die Geldkarte des Kunden steckt zu fest im Portemonnaie, die PIN wird dreimal falsch eingegeben oder der Kugelschreiber ist leer, wenn eine Unterschrift gefordert ist. Dabei geht für alle Beteiligten wertvolle Zeit verloren – und die Ungeduld in der Warteschlange wächst.

Mit Mobile Payment ist das Schnee von gestern. Der Kunde zückt sein Smartphone und der Betrag ist bezahlt – in Sekundenschnelle. Auch bei höheren Beträgen, die eine Autorisierung erfordern.

Die Technik dahinter: die Consumer Device Cardholder Verification Method, kurz CDCVM – die Karteninhaberverifizierung über das Endgerät des Kunden. Dazu gehören biometrische Verifizierungen wie der Fingerabdruck oder die Gesichtserkennung, aber auch eine herkömmliche PIN- oder Mustereingabe am Smartphone. Der Vorteil: Noch während der Kunde zum Bezahlen nach seinem Smartphone greift, entsperrt er es mittels Verifizierung seiner Wahl – intuitiv und damit blitzschnell. Die Zahlung ist sofort bestätigt und eine zusätzliche PIN-Eingabe am Terminal oder gar eine Unterschrift entfällt.

Davon profitieren auch Sie als Händler:

  • Hoher Kassendurchlauf: 14,34 Sekunden dauert eine Zahlung mit dem Smartphone – und ist damit zweieinhalb Sekunden schneller als kontaktlose Kartenzahlungen und fünf Sekunden schneller als Bargeldzahlungen. Das ergab eine Studie der Deutschen Bundesbank gemeinsam mit dem EHI-Retail-Institut. Schneller geht’s nicht.

  • Hygienischer Bezahlvorgang: An der Kasse hält Ihr Kunde lediglich sein Smartphone oder seine Smartwatch an Ihr Terminal, das mittels der Kontaktlos-Technologie NFC (Near Field Communication) die Bezahldaten abruft. Da eine PIN-Eingabe oder Unterschrift entfällt, kommt es zu keinem direkten Kontakt zwischen Ihnen und Ihrem Kunden.

  • Customer Centricity: Immer mehr Menschen bezahlen mit ihrem Smartphone. Gerade für jüngere Generationen ist es Dreh- und Angelpunkt ihres Transaktionsgeschehens. Mit einer Mobile-Payment-Option kommen Sie Ihren Kunden entgegen und punkten mit hohem Service.  

Das Beste: Wenn Sie Ihren Kunden das Bezahlen per Smartphone ermöglichen möchten, müssen Sie nichts weiter tun. Alle aktuellen Terminals können kontaktloses Bezahlen durch NFC abbilden. Und somit auch Mobile Payment. Ihr Kunde nutzt zum Bezahlen einfach seine bevorzugte Mobile Payment App, wie etwa Google Pay, Apple Pay oder auch die VR Banking-App.

 

Bildquelle: © Nathan Dumlao / Unsplash

Auch interessant

Zurück

#PaymentPower News
Im Postfach

Jetzt anmelden und alle 14 Tage den Newsletter erhalten.

 

We've got
The Power

Besuchen Sie unsere Website für die komplette #PaymentPower!

VR Payment Website