Mobil kann viel

So kommt das Smartphone im Handel zum Einsatz


Es ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken: das Smartphone. 76 Prozent der Deutschen über 16 Jahren nutzen es regelmäßig. Dabei wird es für weit mehr als Kommunikation und Medienkonsum gebraucht. Das Smartphone ist längst zu einem Smarttool geworden und kommt gerade beim Einkaufen vielfältig zum Einsatz. Wir zeigen vier Bereiche der Customer Journey im Handel, bei denen Verbraucher zunehmend auf mobile Anwendungen setzen – und die Sie als Händler zur Kundenbindung nutzen können.

  • Mobile Wallet Apps
    Kundenkarten, Treuepunkte, Geschenkgutscheine – all solche Vorteilsprogramme sind häufig mit dem Besitz einer physischen Karte verbunden. Um den Überblick und vor allem eine schlanke Geldbörse zu behalten, nutzen Verbraucher gerne Mobile Wallet Apps wie beispielsweise Stocard. Dort können sie die gewünschten Karten digital hinterlegen und müssen sie an der Kasse lediglich einscannen. Auch für Sie als Händler kann es vorteilhaft sein, Stempel- und Treuekarten zu digitalisieren. Das spart nicht nur Material- und Designkosten, sondern beschleunigt auch die Kassenprozesse.

  • Mobile Ordering
    Bequem vom Sofa oder von unterwegs mit dem Smartphone beim Lieblingsgeschäft bestellen, bezahlen und später abholen oder liefern lassen. Mobile-Ordering-Optionen machen das möglich. Wie Sie als Händler diese flexible Bestellmöglichkeit umsetzen können, lesen Sie hier.

  • Mobile Payment
    Mehr und mehr Verbraucher bezahlen ihren Einkauf mit dem Smartphone: Während es 2019 nur sechs Prozent waren, sind es 2020 bereits doppelt so viele – Tendenz steigend. Welche zwei Voraussetzungen Sie als Händler für Mobile Payment erfüllen müssen, lesen Sie hier.

  • Mobiler Check-Out
    Auch der gesamte Bezahlprozess an der Kasse wird immer stärker am Smartphone ausgerichtet. Erste Self-Scanning-Apps, mit denen Käufer ihre Produkte selbst scannen und am Ende an einem Terminal auschecken und bezahlen, werden bereits getestet. Aber auch der Check-out ohne Kasse ist mit payfree näher gerückt. Bei dieser neuen Technologie autorisiert der Verbraucher sein Einkaufsbudget vorab via App. Danach braucht er sein Smartphone nur noch bei sich führen: In einem Geschäft, in dem payfree zum Einsatz kommt, wird die Bezahlung beim Hinausgehen automatisch ausgelöst. Der Warenscan erfolgt im freien Raum durch Radio-Frequency-Identification-Technologie.

 

Bildquelle: © Andrea Piacquadio / Pexels.com

Auch interessant

Zurück

#PaymentPower News
Im Postfach

Jetzt anmelden und alle 14 Tage den Newsletter erhalten.

 

We've got
The Power

Besuchen Sie unsere Website für die komplette #PaymentPower!

VR Payment Website