Online-Payment: Dos and Don'ts

Alles richtig machen beim Online-Payment. So geht's.

Don’t: Setzen Sie nicht nur auf eine einzige Zahlungsoption. Kunden brechen ihren Kauf durchaus ab, wenn sie nicht bezahlen können, wie sie wollen. Drei oder vier Optionen sollten es mindestens sein.

Do: Bieten Sie das an, was Ihre Kunden wollen. Sie verkaufen viel ins Ausland? Dann lohnen sich neben den in Deutschland beliebten Kreditkarten Mastercard und Visa auch internationale Brands – zum Beispiel die unter US-Amerikanern weit verbreitete Kreditkarte Discover oder die aus Japan stammende JCB.

Don’t: Lagern Sie Ihre Bezahlseite nicht aus. Kein Kunde möchte zum Kaufabschluss auf eine fremde Seite geleitet werden – das verunsichert und führt zu Kaufabbrüchen. Am besten ist auch die Payment-Seite komplett in den Shop eingebunden.

Do: Wählen Sie Payment-Lösungen, die sich Ihrem Geschäft flexibel anpassen und mitwachsen. Zum Start in den Online-Handel reichen oft schlanke Lösungen wie der VR pay QuickShop, der Onlineshop und das ganze Payment in einem Paket bietet.

Auch Interessant

Zurück

Payment
Im Postfach

Jetzt anmelden und alle 14 Tage #PaymentPower News erhalten.

 

We've got
The Power

Besuchen Sie unsere Website für die komplette #PaymentPower!

VR Payment Website