Wer bietet welche Payment-Leistungen?

Von A wie „Acquirer“ bis Z wie „Zahlungsdienstleister“

 

Seinen Kunden bargeldlose Zahlungsoptionen anzubieten, ist nicht schwer – wenn man weiß, an wen man sich dafür wendet. Bei der ersten Internet-Recherche stoßen Händler auf eine ganze Reihe von Fachbegriffen und eine Vielzahl von Anbietern. Wir erklären hier die wichtigsten Bezeichnungen der Dienstleister.

Netzbetreiber

Wer an seinem stationären Point of Sale (POS) Kartenzahlung ermöglichen möchte, der braucht einen Netzbetreiber. Dieser stellt sowohl die technische Hardware – sprich die Terminals – zur Verfügung sowie auch die damit verbundene Leistung der Geldtransaktion. Netzbetreiber werden von der Deutschen Kreditwirtschaft zertifiziert, die das „electronic cash“-Zahlungssystem hierzulande etabliert hat und reguliert.

Acquirer

Sollen neben der nationalen girocard auch Kreditkarten oder internationale Debitkarten akzeptiert werden, kommt ein sogenannter Acquirer ins Spiel. Ein Acquirer, aus dem Englischen wörtlich übersetzt „Erwerber“, kann eine Händlerbank oder auch ein unabhängig agierender Zahlungsdienstleister sein. Er bietet Kreditkartenakzeptanzen – schließt also Lizenzverträge mit verschiedenen Kreditkartenfirmen ab, um Händlern die entsprechenden Zahlungsoptionen anzubieten.

Payment Service Provider

Ein Payment Service Provider, abgekürzt auch PSP oder zu Deutsch „Zahlungsdienstleister“, bietet Online-Zahlungsservices. Er stellt dem Händler digitale Bezahlmethoden für seinen Onlineshop bereit und kümmert sich um die Abwicklung der Transaktionen. Das ist zumindest die ursprüngliche Bedeutung des Begriffs ‚Payment Service Provider‘. Durch die zunehmende Verflechtung von On- und Offlinehandel und die damit einhergehende Verschränkung der On- und Offline-Zahlungsmethoden wird er immer weiter gefasst. Viele Anbieter, die sich als PSP bezeichnen, bieten heute auch Zahlungsoptionen für den stationären POS.

Full Service Payment Provider

Wer alle oben genannten Leistungen aus einer Hand erhalten möchte, der ist bei einem Full Service Provider an der richtigen Adresse. Hier bekommt ein Händler alle möglichen Leistungen und Services rund um den Zahlungsverkehr – sowohl online wie offline.

Gut zu wissen: VR Payment ist der einzige Full-Service-Zahlungsdienstleister, der komplett in der Hand einer deutsche Bankengruppe ist. Für den Händler bedeutet das: In der genossenschaftlichen FinanzGruppe findet er einen Ansprechpartner für alles – Payment und Banking. Das spart Zeit und Aufwand beim Handling aller Finanzprozesse und bringt viele Vorteile durch das große Partnernetzwerk der Volksbanken und Raiffeisenbanken.

 

 

Bildquelle: © Viktor Hanacek / picjumbo.com

 

Auch interessant

Zurück

#PaymentPower News
Im Postfach

Jetzt anmelden und alle 14 Tage den Newsletter erhalten.

 

We've got
The Power

Besuchen Sie unsere Website für die komplette #PaymentPower!

VR Payment Website